Jugendhilferecht im Überblick  


Zum Kostenerstattungsanspruch gemäß § 89 Abs. 1 Satz 1 SGB VIII

Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg, Urteil v. 22. Februar 2001 - 12 L 3001/00

Der nunmehr zuständige örtliche Träger der Jugendhilfe setzt nach einem Wechsel der örtlichen Zuständigkeit die Leistung erst dann im Sinne des § 86c Satz 1 SGB VIII fort, wenn er nicht nur Angebote zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege vorhält, sondern wenn er dem Personensorgeberechtigten ein bestimmtes konkretes Angebot zur Förderung in einer Tageseinrichtung oder in Tagespflege aufzeigt.

Bei dem Erstattungsanspruch nach § 89c Abs. 1 Satz 1 SGB VIII handelt es sich um einen eigenständigen Anspruch, der nicht von der unverzüglichen Unterrichtung im Sinne des § 86c Satz 2 SGB VIII abhängig ist.

Fundstelle: ZfJ 2001, S. 228; NDV-RD 2001, S. 54

 

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Qualität in der Kindertages-
betreuung

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt