Jugendhilferecht im Überblick  


Zur Erforderlichkeit der Tagespflege im Falle der weiteren Ausbildung einer alleinerziehenden Mutter

Verwaltungsgerichtshof (VGH) Kassel, Urteil vom 4. Januar 2000 - 1 UE 4582/96

Für die Frage, ob eine Tagespflege, die ihren Grund in einer Ausbildung der Personensorgeberechtigten hat, erforderlich im Sinne von § 23 Abs. 3 SGB VIII ist, kommt es nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, welcher der Senat folgt, darauf an, ob es den Personensorgeberechtigten - unter Berücksichtigung ihrer besonderen elterlichen Erziehungsverantwortung und Betreuungsverantwortung - zugemutet werden kann, ihren Ausbildungswunsch ganz oder zumindest zeitweilig zurückzustellen (im Anschluss an BVerwG, Urteil vom 5.12.1996 - 5 C 51.95 -, BVerwGE 102, S. 274).

Die Tagespflege kann im Einzelfall bei der Erwerbstätigkeit der alleinerziehenden Mutter eines Kindes, um eine weitere Ausbildung nach einem berufsqualifizierenden Abschluss zu absolvieren, erforderlich sein.

Fundstelle: ZfJ 2000, S. 113

 

zurück zur Übersicht

 

 

 


Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Gruppendynamik in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt