Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur Kürzung des Pflegegeldes nach § 39 Abs. 4 Satz 4 SGB VIII bei einer Vollzeitpflege gemäß § 33 SGB VIII durch die Großeltern des Kindes

Verwaltungsgericht (VG) Schleswig, Urteil vom 14. September 2006 – 15 A 273/05

Seit dem Inkrafttreten des § 27 Abs. 2 a SGB VIII hat der Personensorgeberechtigte bei einer Vollzeitpflege seines Kindes durch die Großeltern auch dann einen Anspruch auf Gewährung von Leistungen gemäß den §§ 33, 39 SGB VIII, wenn diese zur unentgeltlichen Pflege bereit sind.

Eine Kürzung des Pflegegeldes gemäß § 39 Abs. 4 Satz 4 SGB VIII ist nur bei dem Erziehungsbeitrag des Pflegegeldes im Sinne des § 39 Abs. 1 Satz 2 SGB VIII zulässig, nicht bei dem Anteil des Pflegegeldes, der den materiellen Unterhaltsbedarf des Pflegekindes sicherstellt.

(Leitsätze des Bearbeiters)

Fundstelle: ZKJ 2007, 165

 

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Gelingende Kooperation in der Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt