Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zu den Voraussetzungen einer Verbleibensanordnung gemäß § 1632 Abs. 4 BGB

Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe, Beschluss vom 13. Juli 2006 – 16 UF 87/06

Leitsatz:

Der Wunsch der Eltern auf Herausgabe ihres Kindes darf nur dann nach § 1632 Abs. 4 BGB versagt werden, wenn durch die Wegnahme von den Pflegeeltern das körperliche, geistige oder seelische Wohl des Kindes konkret gefährdet würde. Dem Herausgabeverlangen steht deshalb nicht schon entgegen, dass das Kind bei den Pflegeeltern gut versorgt wird oder diese auch sonst geeigneter erscheinen mögen als die leiblichen Eltern und es dem Kind dort besser geht.
(Leitsätze des Bearbeiters)

zurück zur Übersicht


Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Gruppendynamik in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt