Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur Kostenerstattung bei einer rechtswidrigen Anordnung nach § 1632 Abs. 4 BGB

Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen, Urteil vom 26. Oktober 2005 – 5 B 926/04

Eine rechtswidrige Anordnung nach § 1632 Abs. 4 BGB, mit der ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe zur Fortführung von Maßnahmen nach §§ 27, 34 SGB VIII verpflichtet wird, kann einen Anspruch gegen den öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe aus öffentlich-rechtlicher Geschäftsführung ohne Auftrag begründen.

Fundstelle: NVwZ-RR 2006, 551; JAmt 2006, 412

 

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Qualität in der Kindertages-
betreuung

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt