Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur aufschiebenden Wirkung von Rechtsbehelfen gegen einen Kostenbeitragsbescheid nach § 92 Abs. 2 SGB VIII

Verwaltungsgericht (VG) Schleswig, Beschluss vom 12. Juni 2006 – 15 B 24/06

Rechtsbehelfe (Widerspruch und Klage) gegen einen Kostenbeitragsbescheid nach § 92 Abs. 2 SGB VIII haben keine aufschiebende Wirkung.

Ein Leistungsbescheid, mit dem gemäß § 92 Abs. 2 SGB VIII Eltern zu den Kosten für eine stationäre Jugendhilfemaßnahme herangezogen werden, ist als Anforderung einer öffentlichen Abgabe im Sinne des § 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO anzusehen. (Leitsätze des Bearbeiters)

 

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Gruppendynamik in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt