Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zum Schutz der Einrichtungsorte gemäß § 89 e SGB VIII

Oberverwaltungsgericht (OVG) Bremen, Urteil vom 1. Juni 2005 - 2 A 225/04

§ 86 SGB VIII geht im Grundsatz von "wandernden Zuständigkeiten" bei Änderung der Lebensverhältnisse der Eltern bzw. des maßgebenden Elternteils aus. Damit soll der enge Kontakt zwischen Eltern und dem verantwortlichen Jugendamt gewährleistet werden.

§ 89 e SGB VIII bezweckt einen umfassenden "Schutz der Einrichtungsorte". Damit soll verhindert werden, dass kommunale Gebietskörperschaften, in deren Einzugsbereich sich Einrichtungen befinden, in denen Kinder, Jugendliche oder ihre Eltern einen gewöhnlichen Aufenthalt begründen, im Verhältnis zu kommunalen Gebietskörperschaften, ohne eine solche Infrastruktur überproportional finanziell belastet werden.

Fundstelle: JAmt 2005, 420

 

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Gelingende Kooperation in der Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt