Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur Anordnung einer Umgangspflegschaft

Oberlandesgericht (OLG) Celle, Beschluss vom 21. Januar 2004 - 18 UF 220/03

Wird für die Durchführung des Umgangsrechts dem betroffenen Kind ein Pfleger bestellt, ist das zum Pfleger bestellte Jugendamt zuvor gemäß § 49 a FGG anzuhören.

Eine Umgangspflegschaft kann nur unter den Voraussetzungen des § 1666 BGB als teilweiser Sorgerechtsentzug angeordnet werden. Dies setzt eine Kindeswohlgefährdung voraus.

Auch bei einer Kindeswohlgefährdung kommt eine Umgangspflegschaft nur in Betracht, wenn mildere Maßnahmen nicht ausreichen. (Leitsätze des Bearbeiters)

Fundstelle: JAmt 2004, 150

 

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Qualität in der Kindertages-
betreuung

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt