Jugendhilferecht im Überblick  

 

Anspruch auf Kostenerstattung bei selbst beschaffter Leistung

Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster, Urteil vom 14. März 2003 - 12 A 122/02

Überlässt es der Träger der Jugendhilfe dem Hilfesuchenden, sich die Leistung zur Deckung eines unaufschiebbaren Bedarfs selbst zu beschaffen, kann er gegen den Anspruch auf Erstattung der Kosten dieser Leistung nicht einwenden, er hätte eine andere Hilfe für geeignet und notwendig erachtet. Dies gilt unabhängig davon, ob ihm bei der Entscheidung über die Art der Hilfe ein gerichtlich nicht voll überprüfbarer Beurteilungsspielraum zusteht.

Fundstellen: ZFSH/SGB 2003, S. 479; NVwZ-RR 2003, S. 867; JAmt 2003, S. 479

zurück zur Übersicht


Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Qualität in der Kindertages-
betreuung

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt