Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zum örtlich zuständigen Jugendamt als Vormund

Oberlandesgericht (OLG) Dresden, Beschluss vom 14. Juni 2001 - 22 WF 316/01

Bei der Entlassung eines Vormunds unter Bestellung eines neuen Vormunds hat sich das Gericht ausschließlich nach den Vorschriften der §§ 1889 Abs. 2 Satz 1 und 1887 Abs. 1 BGB zu richten. § 87c Abs. 3 SGB VIII ist nicht maßgeblich. Auch wenn allein das Wohl des Kindes einen Wechsel der örtlichen Zuständigkeit des Jugendamts erforderlich macht, kann entgegen den übrigen Zuständigkeitszuweisungen nach § 87c Abs. 3 SGB VIII ein Zuständigkeitswechsel eintreten.

Fundstelle: JAmt 2001, S. 492

zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Qualität in der Kindertages-
betreuung

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt