Jugendhilferecht im Überblick  


Zur Schadensersatzpflicht des Jugendamts bei Teilverzicht auf Kindesunterhalt als Amtspfleger

Oberlandesgericht (OLG) Hamm, Urteil vom 30. Mai 2000 - 29 U 144/99

Das Jugendamt verletzt seine Amtspflichten als Amtspfleger eines minderjährigen nichtehelichen Kindes, wenn es mit dem unterhaltspflichtigen Kindesvater allein aufgrund des bei diesem eingetretenen Verlustes des Arbeitsplatzes vereinbart, einen weit unterhalb des Regelbetrages liegenden Kindesunterhalt zu zahlen, anstatt den Nachweis hinreichender Erwerbsbemühungen zu verlangen. Soweit das Jugendamt durch diesen Erlassvertrag wirksam auf rückständigen Unterhalt gegenüber dem Unterhaltspflichtigen verzichtet hat, steht dem Kind ein Anspruch auf Ersatz des entsprechenden Unterhaltsschadens zu.

Fundstelle: NJWE-FER 2001, S. 14


zurück zur Übersicht

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Under Construction -
Neurobiologie und Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt